Verbindungsmittel & Falldämpfer

Verbindungsmittel gehören zum festen Bestandteil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) in allen Bereichen des Industriekletterns und der Höhenarbeit. Sie verbinden den Auffanggurt mit einem Anschlagpunkt und dienen somit zur Arbeitsplatzpositionierung sowie Deiner direkten Sicherung.

mehr erfahren »

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Edelrid Ring "Conecto" | Verbindungsmittel Edelrid Ring "Conecto"
25,00 € *
Skylotec Wirbel "WIB" | Verbindungsmittel Skylotec Wirbel "WIB"
58,90 € *
SKYSAFE PRO ADJUSTABLE I SKYSAFE PRO ADJUSTABLE I
156,28 € *
SKYSAFE PRO ADJUSTABLE Y SKYSAFE PRO ADJUSTABLE Y
211,17 € *
SKYSAFE PRO FLEX SKYSAFE PRO FLEX
170,43 € *
SKYSAFE PRO FLEX Y SKYSAFE PRO FLEX Y
212,55 € *
SKYSAFE PRO TIE BACK SKYSAFE PRO TIE BACK
149,69 € *
SKYSAFE PRO TIE BACK SKYSAFE PRO TIE BACK
120,58 € *
SKYSAFE PRO TIE BACK SKYSAFE PRO TIE BACK
149,69 € *
SKYSAFE PRO TIE BACK Y SKYSAFE PRO TIE BACK Y
241,65 € *
SKYSAFE PRO TIE BACK Y SEIL SKYSAFE PRO TIE BACK Y SEIL
248,78 € *
1 von 4

Wenn ein Dämpfer nötig ist

Bei einem Absturz kann der menschliche Körper maximal eine Fangstoßkraft von etwa 10 kN – allerdings mit Verletzungen – überstehen. Um die Verletzungsgefahr zu reduzieren, schreiben Europäische Normen daher vor, dass die für den Menschen erträglichen 6 kN bei einem Fangstoß nicht überschritten werden dürfen.

Dafür werden Falldämpfer verwendet, welche die Stoßwirkung auf den Körper verringern. Diese werden an die Verbindungsmittel angehängt. Viele Verbindungsmittel haben bereits einen integrierten Falldämpfer.

Man unterscheidet zwischen Bandfalldämpfer und Reibungsfalldämpfer.

Bei den ersten wird der Fangstoß durch ein planmäßiges Aufreißen eines in mehreren Lagen vernähten Gurtbandes abgebaut. Bei der zweiten Kategorie erzeugt die Seilreibung die Auffangverzögerung.

Welche Normen gelten für Verbindungsmittel und Falldämpfer?

Verbindungsmittel mit einer verstellbaren oder festen Länge dürfen maximal 2 m lang sein. Auch in Verbindung mit einem Falldämpfer darf die maximale Gesamtlänge laut der Norm EN 355 nicht überschritten werden.

Sind größere Seillängen notwendig (z.B. bei Dacharbeiten), müssen Sicherungsseile mit Auffanggeräten nach EN 353-2 eingesetzt werden.

Bei der Verwendung von Falldämpfern sollte immer der freie Sturzraum beachtet werden, da sie sich beim Fangstoß verlängern. Um den ausreichenden Sturzraum berechnen zu können, sind die Angaben der Hersteller in der Bedienungsanleitung sehr hilfreich.

Werden Verbindungselemente und Falldämpfer im Rahmen von PSA gegen Absturz verwendet, sollte eine Schulung nach BGR 198 und 199 vorher gemacht werden.  

Zuletzt angesehen