Seilklemmen

Seilklemmen sind Geräte, die das Kletterseil in eine Richtung durchlaufen lassen und in die andere blockieren. Somit kannst Du am Seil besser aufsteigen oder im Notfall Hilfestellung für einen Nachsteigenden leisten.

Seilklemmen werden auch bei der Einrichtung von Flaschenzugsystemen als Rücklaufsperren bzw. als Fixpunkte zum Heben von Lasten am Seil verwendet.

mehr erfahren »

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wie funktionieren Seilklemmen?

In ihrer technischen Funktion unterscheidet man zwischen hebelbelasteten und federbelasteten Klemmen.

Die hebelbelasteten Seilklemmen funktionieren über einen beweglichen Hebel, der das Seil unter Belastung abklemmt.

Federbelastete Seilklemmen erzielen ihre klemmende Wirkung mittels kleiner „Zähne“, die sich ins Seil einhaken. Sie dürfen aufgrund dessen nur statisch mit bestimmtem Gewicht belastet werden. Bei einer zu großen Last, wie sie bei Flaschenzügen oder Stürzen entsteht, können sie sonst das Seil beschädigen.

In ihrer Anwendung teilt man sie in Handsteigklemmen, Bruststeigklemmen und Fußsteigklemmen auf.

Für den effektiven Aufstieg am Seil kombiniert man Hand- und Bruststeigklemme miteinander.

Geübte Kletterer können Hand-, Brust- und Fußsteigklemmen miteinander kombinieren und abwechselnd mit beiden Füßen am Seil aufsteigen.

Zusätzlich gibt es Behelfsseilklemmen, die teilweise auch für den Aufstieg am Seil und bei der Einrichtung von Flaschenzugsystemen verwendet werden.

Welche Normen müssen Seilklemmen erfüllen?

Seilklemmen unterliegen den Europäischen Normen EN 12841 Typ B (Seilklemmen für seilunterstütztes Arbeiten) und EN 567 (Seilklemmen im Sport).

Die Normen schreiben vor, dass Steigklemmen im Textilseil nur statischen Belastungen von max. 4 kN ausgesetzt werden dürfen, um die Gefahr einer Seilbeschädigung zu vermeiden. Wird eine Seilklemme sicherheitsrelevant als Komponente des Trag- oder Sicherungssystems zur Absturzsicherung von Personen eingesetzt, muss sie nach DIN EN 12841 zertifiziert sein und permanent unter Last geführt werden.

Zuletzt angesehen